Vertrouwen: Sportief, wad, onthaasten

Trockenfallen

Watt erleben!

Viele unserer Gäste möchten das Wattenmeer auf eine ganz besondere Art und Weise erleben. Das geht!

Ca. 2-4 Stunden vor Niedrigwasser segeln wir mit der Vertrouwen auf eine Sandbank auf.
Schon nach etwa 20 Minuten kann das Schiff nicht mehr bewegt werden. Es fehlt ihm an Wasser.
Je nach Laune kann dann im seichten Wasser (ca. 80 cm tief) gebadet werden, während um die Vertrouwen herum schon die ersten Sandbänke trockenfallen.

Die Vielzahl Vögel beginnt mit der Nahrungsaufnahme entlang der Flutlinie. Unter den Vögeln sind viele Zugvögel, die das Wattenmeer als Raststätte auf ihrer langen Reise nutzen. Das Wattenmeer bietet viel Nahrung wie z.B. Muscheln, Wattwürmer usw...

Schon bald wird rund ums Schiff auch kein Wasser mehr sein, und man kann "trockenen" Fußes das Watt erkunden.
Viele besondere Tiere und Pflanzen bevölkern diese Welt zwischen Ebbe und Flut, die man Waddenzee nennt.
Oft können Miesmuscheln und Austern gesammelt, gekocht und ganz frisch aufgegessen werden.
Eine gewaltige Erfahrung!
Nach ca. 4-8 Stunden ist wieder genug Wasser da und die Reise kann fortgesetzt werden.

Sie sind hier: